7 Kräuter Suppe zum Fasten
Suppen

7 Kräutersuppe mit geröstetem Gemüse

In freundlicher Zusammenarbeit mit spermidineLIFE®.

Zutaten

Für die Suppe:

1 Zwiebel {mittelgroß}

250 g Kartoffeln

1 Zucchini

125 g Kräuter gemischt {z.B. Kerbel, Brunnenkresse, Petersilie, Schnittlauch, Dill, reichlich Basilikum, etwas Rosmarin & Thymian}

2 EL Olivenöl

750 ml Gemüsesuppe

50 g Crème fraîche

Salz & Pfeffer {frisch gemahlen}

2 Sachets spermidineLIFE® Boost+ 

Für das Topping: 

2-3 Karotten

2 EL Olivenöl

1/2 Bund Radieschen

Reichlich frische Kräuter & Sprossen

4 Bio-Eier {Größe L}

1 Schuss Essig

Kräutersalz & Pfeffer


Fit durch die Fastenzeit:

7 Kräutersuppe


In der Fastenzeit, die traditionell 40 Tage dauert und zu Ostern endet, geht es vorrangig um Verzicht – die Zeit kanna ber genauso gut genützt werden, um eine gesunde und ausgewogene Ernährung in den Fokus zu stellen. Wir verzichten nicht, sondern tun unserem Körper vielmehr etwas Gutes, indem wir ihm eine Extraportion Nährstoffe und Vitamine liefern. Mit der supergrünen 7 Kräutersuppe wird die Fastenzeit zum Genuss, ohne dabei Nährstoffe einzubüßen.

Für die Fastenzeit haben wir uns ein ganz besonderes Suppenrezept überlegt: die Kräutersuppe strotzt nur so von Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und natürlich köstlichem Geschmack. Verantwortlich dafür zeigen sich die sieben Kräuter, die in der Suppe stecken. Diese gerne nach Geschmack wählen – wir entscheiden uns für einen guten Mix aus beliebten Küchen- und Gartenkräutern. Dank der ätherischen Öle, natürlichen Farbstoffe und Bitter-, Gerb- sowie Scharfstoffe wird Kräutern eine gesunde Wirkung nachgesagt. So sollen sie entzündungshemmend, desinfizierend und verdauungsfördernd sein und zugleich gegen Pilze, Bakterien und Viren wirken. Kräuter sind zwar kein Heilmittel, doch wirken sie als kleine und sehr vielseitig einsetzbare Nahrungsergänzung. Bei uns kommt fast kein Gericht ohne Kräuter aus und wir freuen uns auf den Genuss der geschmacksintensiven 7 Kräutersuppe. 


7 Kräutersuppe mit Nährstoffkick


Neben den Kräutern sorgen knackig geröstete Karotten als Suppeneinlage für zusätzliche Vitamine, ebenso die Extraportion Gemüse, welches als Basis für die Suppe zum Einsatz kommt und nicht nur für vollen Geschmack sorgt, sondern auch für die cremige Konsistenz verantwortlich ist. Mit diese Kombi versorgen wir den Körper mit vielen Nährstoffen und Vitaminen – aber halt, da geht noch mehr! Unser Körper besteht aus unzähligen Billionen von Zellen und auch diese möchten versorgt werden! Mit einer ausgewogenen Ernährung versorgen wir unsere Körperzellen zwar, helfen aber gerne nach und gönnen uns eine Extraportion Power: dafür rühren wir spermidineLIFE ® Boost+ in die Fastensuppe ein. Spermidin – das Polyamin gilt als der Jungbrunnen-Nährstoff, der in fast Körperzelle vorkommt und dort für die Aufrechterhaltung der Zellgesundheit sorgt. So wird die Zellerneuerung aktiviert und das in Form eines geschmacksneutralen Nahrungsergänzungsmittels

Wir vertrauen auf spermidineLIFE Boost+ und nehmen es täglich ein, denn für die Langzeiteinnahme geeignet, unterstützt es die Zellen und tut dem Körper gut, natürlich in Kombination mit einem gesungen Lebensstil. Das vielseitig einsetzbare Produkt kann man nicht nur unkompliziert in Teige, Salatdressings oder Saucen und Dips einrühren, sondern auch einfach trinken. Idealerweise wird ein Stick pro Tag zusammen mit einer Flüssigkeit eingenommen, um die Zellen das ganze Jahr zu unterstützen. Wir werden gerne kreativ und versuchen uns an immer neuen Rezepten mit dem Nahrungsergänzungsmittel. Die 7 Kräutersuppe ist unsere Version des perfekten Fastenzeitgerichts – Mahlzeit und frohes Fasten!

Volle Zell-Power: Hier gibt’s unsere liebsten Rezepte mit spermidine.

Zubereitung

Für die Suppe die Zwiebel schälen und kleinschneiden. Die Kartoffeln schälen und klein würfeln. Die Zucchini waschen und kleinschneiden. Die Kräuter waschen, trocknen und hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Kartoffeln kurz anrösten. Mit der Gemüsesuppe aufgießen und köcheln lassen. Die Zucchini dazugeben, mit Crème fraîche, Salz und Pfeffer abschmecken und die Suppe fein pürieren. Spermidine einrühren.

Für das Topping die Karotten waschen, in Stifte schneiden und mit Olivenöl vermengen. Die Karottenstifte für 20 Minuten im Ofen rösten. Die Radieschen waschen, putzen und halbieren.

Die Eier pochieren: Währenddessen einen halben Liter Wasser in einem Topf zum Simmern bringen und einen Schuss Essig hinzugeben. Die rohen Eier für zehn Sekunden ins kochende Wasser geben. Herausnehmen und in eine Tasse aufschlagen. Mit einem Kochlöffel das Wasser umrühren, sodass ein Strudel entsteht. Das Ei vorsichtig in das Wasser gießen und für drei Minuten im simmernden Wasser pochieren. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen. Den Vorgang mit den restlichen Eiern wiederholen.

Die Suppe in Schüsseln anrichten, mit Radieschen, gerösteten Karotten, reichlich Kräutern und Sprossen sowie je einem pochierten Ei servieren. Mit Kräutersalz und Pfeffer verfeinern.

Kennen Sie schon?

Dessert
Vanilletörtchen aus Blätterteig

     

Mehr lesen
Lachs Garnelenspieße
Silvester
Lachs Garnelenspieße & Zwiebel Crostini

Köstliche Silvestersnacks Lachs Garnelenspieße & Crostini Zu Silvester darf nicht nur die Deko glänzen, sondern auch die Rezepte, die…

Mehr lesen
Ueberbackene Eiernockerl mit Endiviensalat
VEGGIE
Überbackene Eiernockerl mit Endiviensalat

Omas Küche: Eiernockerl neu interpretiert Wir lieben österreichische Klassiker und erst recht wenn sie aus Oma`s Küche kommen, so wie…

Mehr lesen

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert