Zutaten

2 EL Olivenöl

2 kleine rote Zwiebeln

4 kleine Tomaten

200 g Hokkaido Kürbis

200 g Kichererbsen aus der Dose

2-3 Stiele frische Petersilie

1 Dose gewürfelte Tomaten

¼ TL Chiliflocken

¼ TL Paprikapulver edelsüß

Salz & Pfeffer

100 g Wojnar´s Liptauer mild

100 g Feta

4 Eier

Etwas frischer Spinat


auf kulinarischer Weltreise – Kürbis Shakshuka zum Frühstück


Schon mal was von Shakshuka gehört? Ein pikantes Frühstücksgericht, das in der nordafrikanischen und israelischen Küche als Spezialität gilt. Aus dem arabischen übersetzt bedeutet „Shakshuka“ in etwa „Mischung“. Denn das Gericht wird aus pochierten Eiern in einer Sauce aus Tomaten, Chilischoten und Zwiebeln zubereitet. Und wir verleihen dazu mit Kürbis, Feta und Spinat ein herbstliches Aroma. Serviert wird unser Kürbis Shakshuka dann als unkomplizierte, schnelle Frühstücksidee direkt aus dem Ofen.

Ob im Ofen oder direkt in der Pfanne am Herd, viel braucht es nicht für unser Kürbis Shakshuka. Zu den Klassikern Tomate, Chili und Zwieblen, kommen bei uns Kürbiswürfel, würziger Feta, frischer Spinat und milder Liptauer zum Einsatz. Ihr merkt, rein darf was schmeckt. Solltet ihr noch Paprika, Zucchini oder Süßkartoffel im Kühlschrank haben, schmecken auch die in Kombi mit Toatensoße und Ei sehr gut.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, ob ihr beim Liptauer richtig gelesen habt. Habt ihr! Denn der Brotaufstrich von Wojnar´s ist bei unserem Herbst Shakshuka quasi geschmacksgebende Zutat. Der mild-würzige Aufstrich mit Butter, Brimsen und Paprika macht das Frühstück besonders cremig und harmoniert ideal mit den Tomaten und dem restlichen Gemüse. Einfach zwei bis drei Klecks Liptauer in der Auflaufform auf dem Gemüse verteilen und im Ofen schmelzen lassen. Unser Tipp: Mit luftigem Brot zum Tunken servieren.

Hier entlang findet ihr noch weitere kreative Rezeptideen mit Liptauer: Kürbis Quiche, Tomaten Galette, Kartoffelpizza, Zucchini Bällchen oder pikantes Mini-Germteiggebäck zum Beispiel.

{Auflaufform gefunden bei Staub}