Zutaten

Für den Mürbeteig:

220 g Mehl

150 g Butter

2 Eier

etwas Salz

Für die Füllung:

500 g Machfelder Spargel {grün und weiß gemischt}

150 g Frischkäse

Kräutersalz und Pfeffer

Ob grün, weiß oder violett – oh Spargel, wie sehr wir dich doch lieben! Das stangenförmige Gemüse hat jetzt endlich wieder Saison! Das bedeutet, dass auf unserem Speiseplan ab sofort wieder feine Spargelcremesuppen, knusprige Spargeltarte, cremiges Spargelrisotto oder frische Spargelsalate stehen. Der Spargel gilt als die “Drama Queen” schlechthin unter den Frühlingsgemüsen! Was sich als echte Diva in der Aufzucht zeigt, präsentiert sich später als echtes Saison-Highlight und prachtvoll in weiß, grün oder violett. Zwischen Ende März bis Anfang April beginnt die Saison, diese dauert traditionell bis zum Johannistag am 24. Juni. Diese Monate müssen umso mehr ausgenutzt werden! Denn frischer Spargel gilt aufgrund seiner natürlichen Inhaltsstoffe als absolute Delikatesse, als gesunder Schlankmacher und als Jungbrunnen. Und spätestens wenn die Spargelsaison beginnt, erstrahlen auch die Gastgärten der Gastronomie wieder und der Spargel zeigt sich auch hier in seiner vollen Pracht am Teller. Klassisch wird Spargel mit Sauce Hollandaise serviert – wir haben unser Lieblingsgemüse aber ganz neu interpretiert und eine Tarte aus Mürbteig gezaubert, die mit feinen Marchfelder Spargel belegt wird. Im Marchfeld ist das Spargelstechen schon in vollem Gange – und der Spargel somit ein tolles, regionales Produkt, für das Niederösterreich bekannt ist. So bereiten wir heuer mit den grünen und weißen Edelgemüse eine knusprige Spargeltarte zu. Für die Spargeltarte wird grüner und weißer Spargel zugleich benützt. Wer nur eine Spargelsorte verwenden möchte kann das Spargeltarte Rezept auch nur mit grünem oder weißem Spargel zubereiten.

Mehr Ideen für frühlingsfrische Spargel-Rezepte gibt’s unter http://www.soschmecktnoe.at/. So bekommt man Lust, mit Spargel zu experimentieren.