Zutaten

230 g Staubzucker

5 Eier

220 g Butter {geschmolzen}

180 ml Creme- oder Nusslikör

1 Pkg. Backpulver

120g Haselnüsse {gerieben}

200 g Mehl {universal}

50 g Maisstärke

150 g Zartbitterschokolade

Meine Mutter träumt schon seit Jahren von einer Reise nach Irland. Diese werde ich ihr heuer zu Weihnachten zwar nicht schenken aber zumindest kulinarisch nehme ich sie mit einem hausgemachten Gugelhupf aus irischer Sahne und feinster Schokolade mit auf die grüne Insel. Ihr denkt jetzt – kulinarisch – nach Irland. Okay schon richtig, für ihre Esskultur sind die Iren zwar berühmt aber nicht unbedingt im Sinne der kulinarischen Hochgenüsse. Stews, Eintöpfe und Co. dominieren die Esskultur – nicht zu vergessen die Pubkultur und natürlich – der irische Whiskey! Und auf diesem liegt bei meinem Rezept für diesen vollmundigen Gugelhupf mit der besonderen Zutat: Schokoladen-/Nusslikör auch der ganze Fokus!  Feinste Schokolade, kombiniert mit irischer Sahne und gereiftem Qualitäts-Whiskey. Dieser Whiskey könnte einerseits irischer nicht sein und schreit danach in einen Kuchen zu verbacken werden, andererseits. Gerade im Winter können die Getränke und Rezepte oft ein bisschen “sahniger” sein, daher darf ein guter Nusslikör – der ist ein kleines Multitalent in der Backstube – auch gerne als Geschmacksträger mit in saftige Bäckereien. Ich muss gestehen, ich bin zwar selbst nicht die Whiskey-Trinkerin schlechthin, aber Whiskey als Backzutat? Da sieht es schon anders aus! Denn mit Whiskey backen, ist schon ein Genuss – wenn dieser dann aber noch besonders sahnig und schokoladig ist – umso besser.