Zutaten

½ Pkg. frischer Germ {entspricht 20 g}

1 ½ Tassen warmes Wasser

100 g Butter

550 g Mehl

3 EL Zucker

Butter und Staubzucker für die Form

Für die Mohnfülle:

120 ml Milch

70 g Staubzucker

Mark einer Vanilleschote

3 EL Rum

2 EL Honig

½ TL Zimt

350 g Mohn

Zesten einer halben Bio-Zitrone


Der Geschmack der Heimat – Kärntner Mohnreindling


In Kärnten nicht nur zu Ostern super beliebt – der Reindling. Der süße Germteig in Gugelhupfform gefüllt mit Rum-Rosinen, Zucker und Zimt wird hierzulande von groß und klein geliebt. Ob zu Ostern ganz traditionell mit Schinken belegt {ja hier wird süßes mit pikantem kombiniert} oder ganzjährig zum Nachmittagskaffee. Während beim originalen Kärntner Reindling strenge Vorgaben was die Füllung betrifft herrschen, so sind beim Reindling an sich keine kreativen Grenzen gesetzt. Ob mit Nüssen, einem Topfenteig oder aber mit Mohn gefüllt. Wir haben uns für das heutige Kaffeekränzchen für einen modernen Kärntner Mohnreindling entschieden. Mit Mohn-Zucker gefüllt und kreativ geswirlt macht uns der Süßspeisenklassiker Lust auf Heimat.


Lust auf Österreich – Urlaub zu Hause


Lust auf Österreich versprüht auch die neue, super praktische, interaktive Online-PlattformLust auf Österreich“. Kurier bietet auf der Plattform mit regionalen und thematischen Schwerpunkten einen bunten Mix für jeden Geschmack, garniert mit Gewinnspielen und Geheimtipps von anderen Usern. Wer sich Inspirationen für eine einzelne Tourismusregion holen will, wird auf www.lust-auf-oesterreich.at genauso fündig, wie jemand, der seinen Urlaub in der Heimat thematisch auswählt – ob nun nach Interessen oder nach der Jahreszeit. Kaum bekannte Highlights, für die man nicht in die Ferne reisen muss, sondern die auch hierzulande genossen werden können, werden dabei vor den Vorhang geholt – von der Lama-Expedition im Alpenvorland über den Käse-Kurs mit dem Almsenner und Alpen-Ayurveda & Kräuter-Yoga in traumhafter Kulisse bis hin zum idyllischen Picknick mit einem Schlossherren oder Sektfrühstück am Berggipfel. Kurier zeigt damit dass es auch zuhause noch sehr Vieles zu entdecken gibt – egal ob actionreich, erholsam oder kulinarisch.

Eine tolle Initiative die zeigt, dass man nicht immer weit reisen muss um es schön zu haben. Vor allem nicht wenn man so ein facettenreiches Land wie Österreich seine Heimat nennen darf.

Gefragt seid nun ihr: Verratet auf der Plattform eure Geheimtipps, das reicht vom Lieblingsplatzerl oder -rezept über die urigste Almhütte und chicste Roof-Top-Bar bis hin zum coolsten Bergsee. Und inspiriert damit täglich mehr als eine Million Leser.