{Pressereise}


Zu Gast im

Restaurant Wrannissimo in Velden am Wörthersee


Endlich wieder essen gehen… Ich bin am Überlegen, ob ich den Satz nun für jeden Reisebericht am Beginn schreibe, so froh wie wir sind, dass wir endlich wieder unterwegs sein dürfen. Wie bereits nach unserer Mini-Auszeit in Villach angekündigt, wollen wir die {wenige} Zeit, die wir heuer zu Hause sind, auch für ein paar kulinarische Ausflüge in der Heimat nützen. Voriges Jahr durften wir für den Kurier unsere heimischen Lieblingsspots zeigen. Daher nehmen wir euch auch in diesem Jahr mit zu einigen empfehlenswerten Restaurants und Lokalen in Kärnten. Der Spot, den wir euch heute vorstellen ist mitten im Wörthersee-Kultort „Velden“ und gehört zum Hotel Post, welches vor kurzem generalsaniert und frisch renoviert wurde. Selbiges gilt auch für das Restaurant Wrannissimo, um das es heute hier im Reisebericht geht. Im Wrannissimo genießt man im großen Gastgarten mitten in Velden – eine bunte Karte aus Klassikern der österreichischen Küche, italienischen Pizzen und internationalem Cross Over.


Neuer Anstrich im Restaurant Wrannissimo


Wir durften kosten! Endlich. Denn eigentlich wollten wir das schon lange machen und auch einmal im Herbst vorbeikommen, denn der Betrieb ist ganzjährig geöffnet. Gleichermaßen beliebt bei Gästen und Einheimischen punktet das Lokal mit Top-Gerichten, die modern präsentiert und aus heimischen Zutaten bereitet werden. Ein junges, motiviertes Team gibt hier Gas. Nach der Renovierung im Vorjahr erhielt das Wrannissimo einen coolen Anstrich, der uns besonders gut gefällt! Ein lässiger Style trifft auf eine feine Karte, wo wir uns ehrlicherweise schwer mit der Entscheidung tun. Bis auf ein oder zwei Gerichte würde er am liebsten alles bestellen, meint Carletto. Naja das wäre wohl zu viel des Guten. Wir gehen gemeinsam mit Freunden essen, so können wir verschiedenes probieren und genießen.


Prädikat: sensationell


Den Aperol nehmen wir noch an der Bar ein. Da zahlt es sich immer aus herzukommen und das Ambiente und die Drinks zu genießen, glaubt mir. Im stylisch reduzierten Lokal mit lässigen Features bestellen wir Beef Tartare, das nicht nur super aussieht, sondern auch herrlich schmeckt und ich nehm den Ceasar Salat, der wahlweise mit Huhn oder Garnelen getoppt werden kann. Die Version mit Garnelen kann ich sehr empfehlen.

Carletto überlegt lange ob es nicht doch der Backhendlsalat wird bevor er sich für´s Vitello zum Teilen für uns Alle, entscheidet. Nicht nur schön angerichtet auch im Geschmack sensationell. Ich überlege wirklich lange ob es eine Pizza wird, aber dann hätte ich keine Vorspeise und kein Dessert geschafft – so fällt meine Wahl auf die gebratene Forelle, mit sautiertem Blattspinat und Weißweinschaum. Als das feine Fischgericht bei mir am Tisch landet bin ich superhappy über die Entscheidung, denn das Pizzastück koste ich bei unseren Freunden, die uns begleiten. So hatte ich am Ende beides – herrlich zarten fisch und knusprige Pizza. Carletto bleibt beim Fleisch, nimmt das klassische Rinderfilet mit jungem Gemüse, Kartoffelpüree, Karotte und Portwein Jus. Prädikat: sensationell.

Nach dem Motto: “Sharing is Caring”, haben wir dann natürlich alle Gerichte gekostet, so auch das zitronig-frische Risotto mit Spargel {perfekt am Punkt}. Nach ein paar guten Weinen und viel Spaß im großen Gastgarten, lassen wir uns das Dessert schmecken.


Wrannissimo Pizza Pizza


Das Highlight: der Pizzaofen. Mit Pizzabäcker aus Süditalien – stilecht herrlich gut. Denn der Sizilianer, der für die frisch gebackenen Pizzen verantwortlich ist, weiß wie eine knusprige, gute Pizza schmecken muss. Knusprige Pizza mit Belag nach Wahl. Die große Karte die alles hergibt was das Pizzaherz begehrt {fast hätte ich ja die Pizza Burrata genommen} klingt einfach zu gut. Und freilich kann man noch in jede Richtung individualisieren.

Wir lassen unseren Abend bei einem Schokobrownie mit Mango, Sorbet und Baiser ausklingen – und teilen uns noch die Mascarpone Creme mit Sommerfrüchten, Erdbeeren und Limetten. Herrlich. Demnach können wir das Restaurant Wrannissimo in Velden voll und ganz empfehlen. Denn Preis-Leistung, Ambiente und die Qualität der Speise machen Spaß und bringen uns dazu, dass wir sicher wiederkommen.

Mehr Infos: www.wrannissimo.at


Restaurant Wrannissimo im Winter!


Erneut zu Gast: Ganzjährig geöffnet – Pizza und köstliche, heimische Küche im Restaurant Wrannissimo Velden

Wer denkt alles um den Wörthersee sei im Winter geschlossen also im Winterschlaf der irrt – oder war zumindest noch nie Pizzaessen in Velden in der Winterzeit! Dort ist ein Kleinod, ein wunderschöner, lässig gestalteter und hipper Platz, der das Herz von Pizzafans höherschlagen lässt. So sind wir unter die Widerholungstäter gegangen (mehr als nur einmal und haben uns knusprige Pizzen, knackige Salate und feine Klassiker schmecken lassen.

Die Pizza im Restaurant Wrannissimo: die kommt aus echter Meisterhand, aus dem Profipizzaofen und vom sizilianischen Pizzakoch – und das schmeckt man! Die große Pizzakarte, die über 20 klassische, italienische Teigfladen und darunter viele kreative Kombinationen wie Schmalenko (Salami, Schinken, Pfefferoni & Champignon), oder mein persönlicher Favorit – die Pizza Burrata (wahlweise mit San Daniele Schinken) finden sich auf der Karte. Die Pizza gibt’s auch zur Abholung (unbedingt probieren!).

„Neben“ den Pizzalieblingen kommt hier aber auch Bekanntes aus der feinen, heimischen Küche auf den Tisch. Das Gefällt uns besonders gut, da fühlt sich die ganze Familie wohl und findet das Richtige. Wir waren wieder mit Freunden da und genossen einen wunderbaren Abend! Nach dem Apero gibt’s für uns knusprige Tomatenbruschetta zum Teilen, mit geschmolzenem Käse ein Gedicht. Für mich wird’s nicht die Pizza, ich koste lieber nach einer cremigen Lauchschaumsuppe mit knusprigen Croutons Fisch – und kann mich schwer zwischen dem Branzino und der gebratenen Forelle mit Spinat und Kartoffeln entscheiden – letzterer wird es dann! Die Portion ist wieder riesig und am Punkt! Absolut KÖSTLICH!

Während frische und knusprige Pizzen am Tisch landen Pizzen und es ein Ceasar Salat mit Garnelen (den gibt’s wahlweise klassisch, mit Huhn oder Garnele) serviert wird entscheidet sich Carletto für das Schweinefilet mit Pommes Duchesse, Karotten und Dijonsenfsauce und ist begeistert. Ich bin nach den beiden Portionen reichlich satt. Aber nach köstlichen Drinks bekommen wir doch noch Lust auf Süßes und auch hier gibt die Karte im Wrannissimo Velden einiges her!

Mit der Devise Sharing is Caring kosten wir uns durch Apfelstrudel, Topfen-Nougatknödel und es muss auch wieder der bereits bekannte und beliebte Brownie sein. Wir können euch einen Besuch im Restaurant Wrannissimo egal zu welcher Saison von und ganz empfehlen und sind immer wieder begeistert!

Mehr Infos und zur Speisekarte im Wrannissimo.