Endlich ist es wieder soweit und der Frühling zeigt sich in der Natur. Die für viele schönste Jahreszeit im Jahr – der Frühling – ist endlich da! Somit steht auch wieder die Zeit an, in der es heißt, sich um Oster-Dekorationen, Rezepte, Tischschmuck für die große Ostertafel und vieles mehr zu kümmern. Foodbloggerin cookingCatrin und Meisterfloristin Isabella Floristik haben ihre Dekoliebe wieder zum Ausdruck gebracht und einen Ostertisch gezaubert, der heuer unter dem Motto “Frühlingsfarben, aber gedeckt” steht.

Beige, Braun & Grün

Das sind die Mottofarben des heurigen Ostertisches. Rustikale Beige- und Brauntöne – wie man sie auch aus der Natur kennt – werden mit zarten Grün-Tönen kombiniert, die für Frische und Farbe am Tisch sorgen. Als Basis dient ein helles, beiges Tischtuch im schlichten Look. Der Ostertisch kommt in diesem Jahr – ausnahmsweise! – mal ohne viel Schnick Schnack aus, dafür wird es blumig und frühlingshaft-frisch.

Helle Teller in rustikaler Optik {gefunden bei IHR.eu} sorgen für einen schlichten Look, der aber nie langweilig wird. Im Gegenteil: kombiniert mit hellen Servietten mit Oster-Aufdrucken {gefunden bei IHR.eu} wird der natürliche Look vollendet. Die Plätze werden mit rustikalen Kränzen aus braunen und beigen Federn verziert, das sorgt für natürliches Flair. Kleine Holzscheiben dienen als lässige Untersetzer für die Gläser mit dem Aufdruck “The only secret is to put a lot of love in it” vom roughcutblog {gefunden bei alexandrapalla.at}. Farblich passend zu unserem schlichten Look servieren wir prickelndes Mineralwasser im eleganten, weißen Steinkühler {gefunden bei Voeslauer.at}.

Damit man auch gleich weiß, was Sache ist, wird die Lightbox {gefunden bei Radbag.at} am Rande des Tisches mit der passenden Message platziert: Ostern by Catrin & Isabella! Wenn es später am Tag und somit auch dunkler wird – denn die Osterfeier kann schon mal länger dauern! – kann die Lightbox ganz einfach eingeschaltet werden und sorgt so für eine schöne Lichtstimmung am Tisch.

Blumiges Highlight

Wenn Isabella Floristik Hand anlegt, sorgt ein blumiger Strauß für ein Highlight am Ostertisch: ein großer Strauch aus Ästen und Zweigen. Leere, weiße Eierschalen dienen als Dekoration für den Strauch, ebenso selbstgebastelte Papiersackerl in weiß, verziert mit einem Osterhasen, der aus schwarzem Papier ausgeschnitten und auf das Sackerl geklebt wird. Die Sackerln lassen sich als Deko verwenden oder können auch nach Belieben mit kleinen Geschenken und Süßigkeiten befüllt und somit für die Kinder zum Osternest werden.

Blumenarrangements aus Zweigen, Ästen, hellen Tulpen und viel Grün werden mittig am Tisch auf einem rustikalen, braunen Holztablett platziert und geben dem Tisch dadurch noch mehr Raum. Kleine Sträußchen werden im weißen Milchkännchen {gefunden bei Stielreich.at} platziert.

Zarte und rustikale Sträußchen aus getrockneten Gräsern werden an die Stühle gebunden – so kommt die Oster-Dekoration auch außerhalb des Tisches toll zur Geltung.

Meister Hase

Der “Chef am Tisch” ist dieses Jahr unser Meister Hase! Ein großer, weißer Porzellan-Hase hat sozusagen die Aufsicht am Ostertisch und sorgt nebenbei für ein weiteres Highlight. Der Hase wird am Ende des Tisches platziert – somit hat man ausreichend Platz für das Essen und die Getränke und kann dennoch einen schönen Akzent am Tisch setzen, der zum Oster-Motto passt. Der Tisch wird dafür in zwei Teile “aufgeteilt” – ein Teil wird für Dekoration freigelassen, während der andere Teil für die Teller und Gedecke freigelassen wird.

Zwischen Blumen und Sträuchern werden mehrere kleine, weiße Porzelanhaserln und Ostereier platziert, das lockert die Dekoration und den Tisch auf und wirkt verspielter. Aus weißem Papier ausgeschnittene, schlichte Osterhasen werden am Tisch platziert oder auf Gläser geklebt {die mit Snacks und Kleinigkeiten gefüllt werden} oder können auch auf den großen Osterstrauß gehängt werden.

*DIY-Tipps von Isabella Floristik

Die Osterdekoration soll passend zu Jahreszeit aus einer Mischung von trockenen und frischen Materialien bestehen und dadurch besonders lebendig wirken. Nicht immer sind die bunten fröhlichen Farben passend, die dezenten Töne zu Beginn des Jahres eignen sich mindestens genauso gut als Vorboten für den Sommer. Nicht nur der Frühling blüht auf, sondern auch unsere Dekolust! Dafür liefert Isabella Floristik kostengünstige und blumige Deko-Ideen, wie eine Holzscheibe mit Blumenschmuck und ein Drahtei.

DIY-Drahtei

Materialien:

5 Meter dickerer Aluminium Draht in Wunschfarbe

Federn

1 Reagenzglas

Frühlingsblume mit Heidelbeerzweigerln

Anleitung:

Den Aluminiumdraht abrollen und locker zerzausen. Den Draht in Eiform biegen. Dabei im Besonderen darauf achten, dass eine Standfläche gegeben bleibt. Ein Reagenzglas im Drahtgerüst fixieren. Nach Wunsch mit der Heißklebepistole einige Federn am Drahtgerüst ankleben. Wasser in das Reagenzglas füllen und das DIY-Draht-Ei mit einer einzelnen Blüte dekorieren.

*Dieses Drahtei kann in unterschiedlichen Größen als Tischschmuck geformt werden oder etwas kleiner auch als Gastgeschenk dienen.

Hyazinthe auf der Holzscheibe

Materialien:

1 Hyazinthe

1 Nagel

1 Holzscheibe

Anleitung:

Für die Frischblumendekoration auf der Holzscheibe als erstes die Hyazinthe auswaschen. Dafür die Erde abschütteln und die Wurzeln mit Wasser gründlich abwaschen. Einen Nagel durch die Holzscheibe schlagen, sodass ein paar Zentimeter aus der Holzscheibe ragen. Die Hyazinthenzwiebel auf den Nagel stecken.

Pflegetipp: die Wurzeln und die Holzscheibe immer wieder mit etwas Wasser ansprühen, damit sie feucht bleibt und nicht austrocknen kann.

Essen & Getränke

Bei unserem Osterbrunch kommen heuer keine traditionellen Speisen auf den Tisch – diese gibt’s dann in der großen Runde bei Mama, Oma und Co. Auf keinen Fall fehlen darf aber klassisches Germteig-Gebäck, in unserem Fall der traditionell-österreichische Osterstriezel, geformt als Osterkranz. Unsere Interpretation der Kärntner Mohnbutter: ein saftiger Mohnkuchen mit Staubzucker-Verzierung – dort findet sich der Osterhase ausgespart im Staubzucker. Unser unkomplizierter Snacktipp: aus pikantem, gesalzenem Mürteig Kekse in Osterei-, Hasen- und Schafform ausstechen und diese zusammen mit verschiedenen Dips am Ostertisch platzieren. Prickelndes Mineralwasser dient als Durstlöscher und ist im farblich passenden Kühler am Tisch gleich eisgekühlt griffbereit.

Mit diesen Tipps, Tricks & Rezepten wünschen cookingCatrin und Isabella Floristik ein schönes Osterfest!

.s. cookingCatrin