Zutaten

Für den Mürbteig:

1 Ei

175 g Haselnüsse {gerieben}

200 g Mehl

150 g kalte Butter

Zimt {gerieben}

75 g Wiener Staubzucker

Für die Füllung:

250 g Himbeeren (frisch oder gefroren)

300 g Himbeermarmelade

Saft einer Zitrone

1 Pkg. Vanillezucker

Mark einer Vanilleschote

5 EL Haselnüsse

Wenn man ein Kochbuch schreibt bzw. in meinem Fall eher “kocht” dann wird man quasi fast täglich aber zumindest mehrmals pro Woche gefragt “Was ist dein persönliches Lieblingsrezept in deinem Kochbuch.” Diese Frage kann ich wirklich nur schwer beantworten. Denn meine persönlichen Vorlieben ändern sich so wie bei anderen Menschen ja auch oftmals zusammen mit Saisonen, persönlichen Geschmäckern und natürlich auch mit dem persönlichen Gusto. So kann ich wirklich kein Lieblingsrezept ausmachen, kann euch dafür aber verraten, welche Lieblingsrezepte eure sind. Das war für mich ja auch ganz besonders spannend. Und ihr habt einen Favoriten – ein Rezept, das beim Experimentieren entstand und einen neuen Touch erhalten hat. Die Linzer Tort’n “neimodern”. Neimodern, weil statt saftigem Kuchenteig knuspriger Mürbeteig ins Spiel kam und statt der klassischen Füllung aus Ribiselmarmelade eine fruchtige Variante aus frischen Himbeeren und Himbeermarmelade in den Teig kommt. Warum erzähle ich euch das hier jetzt aber lang und breit… Erstens, weil ich es selbst sehr spannend fand, welche Bilder mich als erstes erreichen und weil ich zweitens jetzt eine ganz besondere Geschichte dazu habe. Vielleicht habt ihr es schon gehört, es gibt wieder neue Kaffeesorten beim Kapselgiganten Nespresso. Und die schmecken nach österreichischen Kuchen-Klassikern wie: Sacher Torte, Apfelstrudel und ja genau –> Linzertorte. Nicht genug davon, dass ich die Sorten schon sehr schmackhaft finde, durfte ich heuer in der Vorweihnachtszeit ein besonders liebes Überraschungsgeschenk übergeben und meinem persönlichen Superfollower eine neue Nespresso Citizen mit den Editions für österreichische Tortenklassiker überreichen. Selbstverständlich fiel die Entscheidung nicht leicht, doch dann ist mir jemand ganz besonderes eingefallen, der erstens einer meiner liebsten Follower ist, zweitens ein großer Fan meines Kochbuchs und so war die Entscheidung klar, dass ich Kristina mit der Maschine und einem Kamerateam im Gepäck sowie meiner Linzer Tort´n neumodern überraschen werde. Aber seht selbst im Video, wie sich Kristina gefreut hat und wir natürlich sofort aus den Editions probiert haben.