Zutaten

350 g ZURÜCK ZUM URSPRUNG Dinkel Vollkorn Mehl

2 gestrichene TL Backpulver

1 TL Natron

500 ml NATUR AKTIV Bio Reis Drink

40 g NATUR AKTIV Kokosöl

Optional Rosinen

2 EL NATUR AKTIV Kokosöl zum Ausbacken

Zum Servieren:

Optional Staubzucker oder Zuckerersatz

Für den Beerenröster:

300 g TK Beeren ungesüßt


Hüttengaudi im Veganuary – veganer Kaiserschmarren


Ein neues Jahr, ein neuer Veganuary. Denn den Jänner starten wir gerne gesund. Mit leichten Gerichten, vielen Vitaminen und heuer versuchen wir es auch mal vegan. Damit meine ich jetzt nicht nur Tofu & Co. Viel besser: bei uns gibts echte Klassiker als vegane, leichtere Version neu interpretiert. Und weil der viele Schnee heuer absolut nach Hüttengaudi und Skivergnügen ruft, darf DER Hüttenklassiker am Menüplan nicht fehlen: Kaiserschmarren. Locker, luftig kommt der Schmarren gerne in fruchtiger Kombi mit einem Röster oder Apfelmus auf die Teller. Passend zum Veganuary verraten wir euch heute unser Rezept für die vegane Version: veganer Kaiserschmarren. Und auch hier stellt sich immer wieder die Frage: mit oder ohne Rosinen? Welches Team seid ihr?

Geshoppt wird natürlich bei unserem Lieblingssupermarkt um die Ecke. Der übrigens, jetzt tatsächlich wieder um die Ecke ist – endlich. Denn  unser 3Minuten-Gehzeit entfernter HOFER ist tatsächlich letztes Jahr unglücklicherweise abgebrannt. Zum Glück wurde nicht lange “gefackelt” und direkt eine neue Filiale erbaut. Ihr könnt euch vorstellen, wie ich mich gefreut habe. Jetzt noch moderner und neuer, aber mit der bewährten HOFER-Qualität. Da dürfen für den veganen Kaiserschmarren direkt feines Dinkel Vollkorn Mehl von ZURÜCK ZUM URSPRUNG sowie ein BIO Reis Drink und Kokosöl von NATUR AKTIV mit in den Einkaufswagen. Backpulver, Natron und Rosinen, oder keine und das war es dann auch schon. Viel mehr braucht es nicht für unsere vegane Version des beliebten Süßspeisenklassikers. Dazu servieren wir einen fruchtigen Beerenröster oder wer mag das ungesüßte Apfelmus von NATUR AKTIV.

Denn ob Veganuary oder nicht, ein luftiger Kaiserschmarren, darf am Jänner-Menüplan auf keinen Fall fehlen!