Meistfloristin Isabella Rodler {Isabella Floristik} zeigt uns die heurigen Frühlings-Türkranz-Trends:

,,Dufter-Tür Kranz”

Material:

Strohkranz

Wickeldraht

Heu

Moos

Bänder und Wolle

Hyazinthe mit Knolle

Anleitung:

Das Heu zu Schluppen formen und auf den Strohreifen binden. Zwischen den einzelnen Schluppen Moos {alternativ Bu oder Palmkätzchen} platzieren. Bänder und Wolle in verschiedenen Farben und Breiten als farbigen Akzent um a. 1/3 des Strohreifens binden. Eine Hyazinthe auswaschen und als weiteren Akzent auf den Kranz binden.

Tipp: Die Hyazinthe immer wieder mit etwas Wasser besprühen. So hält sie länger und trocknet nicht aus.

“Frühlingshaftes Getummel”

Materialien:

Saisonale Materialien nach Wahl {z.B.: Bux, Heidelbeer-Grün , Federn, Palmkätzchen, Wachteleier…}

Strohreifen

Wickeldraht

Anleitung:

Die ausgewählten Materialien abwechselnd mit dem Wickeldraht an dem Strohreifen befestigen, bis nichts mehr vom Reifen sichtbar ist.

Tipp: Der Frühling ist zwar farbenfroh, trotzdem liegt der Trend im schlichten, dezenten Farbkonzept – daher dezente Farben wählen.

,,In Reih und Glied”

Materialien:

Stangendraht

Wickeldraht

Steckzwiebeln

Ginster

Bux

Palmkätzchen

Band

Anleitung:

Die Steckzwiebeln auf den Stangendraht auffädeln, dazwischen immer wieder Federn auffädeln. Den Draht in Kranzform biegen. Die ausgewählten Materialien {am besten verschieden große Materialien wählen, das sorgt für Kontrast und Akzente} mithilfe des Wickeldrahts auf dem Stangendraht befestigen. Insgesamt mehrere Kränze formen, diese am Ende mit einem farblich passenden Band zusammenbinden.