{Der Beitrag “Pizza weltweit” enthält Linkplatzierungen}


So essen Menschen weltweit- Pizza aus drei verschiedenen Ländern


Haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt, wo es die beste Pizza auf der Welt gibt? Viele werden diese Frage wahrscheinlich mit Italien beantworten.

Es gibt viele Dinge auf der Welt, über die Sie sich mit anderen Menschen streiten können. Gerade was das Essen angeht, sind die Geschmäcker sehr unterschiedlich. Doch in einer Sache sind sich die Menschen einig – Pizza ist ohne Zweifel eines der leckersten Gerichte der Welt.

Doch jedes Land auf den verschiedenen Kontinenten stellt die Pizza anders her. Aus diesem Grund haben wir für Sie recherchiert und möchten in diesem Artikel Pizzen aus drei verschiedenen Ländern vorstellen.


Die Pizza Bianca aus Rom, Italien


Natürlich fangen wir bei unserer Pizza-Reise in dem Land der Pizzen, in Italien, an. Diese „weiße Pizza“ ist auf den Straßen und in den Pizzerien Roms berühmt. Hierbei handelt es sich um eine abgespeckte Version des neapolitanischen Stils, der im Süden des Landes sehr beliebt ist.

Wenn Sie bei der Pizza nach Käse oder Tomatensoße suchen, suchen Sie vergebens, denn die traditionelle Pizza besteht stattdessen aus einem dünnen Teig, der mit Olivenöl und grobem Salz beträufelt ist. Die Pizza wird natürlich vor dem Servieren gebacken und in kleine Stücke geschnitten.


New York Stile Pizza aus NY, USA


Als nächstes stellen wir Ihnen eine Pizza der New Yorker Art vor, da diese dem neapolitanischen Rezept nachahmt. Auch wenn diese Pizza uns sehr an die Italienische erinnert, ist die New Yorker Pizza weltweit berühmt geworden.

Im Jahr 1905 öffnete die erste Pizzeria in den USA mit dem Namen Lombardis, in der Sping Street, Little Italy, New York. Doch es dauerte nicht lange, bis andere Pizzabäcker von dem Geschäft Wind bekamen und eigene Restaurants eröffneten.

Wenn Sie sich eine New York Stile Pizza kaufen, bekommen Sie eine dünne, knusprige, von Hand belegte Pizza, die traditionell in einem Kohleofen gebacken wird. Belegt werden die Leckereien einzig mit Tomatensoße und Mozzarella Käse. Wenn Sie jetzt Hunger bekommen haben, sollten Sie den Computer und Ihr Spiel im Online Casino 777 ausschalten und anfangen die köstliche Pizza nachzubacken.


Okonomiyaki Pizza aus Japan


Bei diesem ausgefallenen Namen handelt es sich um die japanische Variante der Pizza. Wenn wir das italienische Original mit dieser Pizza vergleichen, ist sie kaum wiederzuerkennen. Je nachdem in welcher Region in Japan Sie sich befinden, ändert sich auch das Rezept.

Typischerweise ist diese Art der Pizza jedoch mit Kohl, Schweinefleisch, Nudeln und Tintenfisch belegt. Es gibt drei verschiedenen Versionen, wie die Pizzabäcker den Belag machen. Er kann auf der Pizza geschichtet werden, die Zutaten können gemischt werden oder direkt in den Teig gebraten. Daraufhin wird die Pizza mit einem Ei und Okonomiyaki-Sauce belegt.


Lahmacun Pizza aus der Türkei


Es ist nicht ganz geklärt, ob die Lahmacun Pizza seinen Ursprung in der Türkei oder in Armenien hat. Eine Sache ist jedoch sicher – die meisten unter uns kennen diese Art der Pizza bereits von dem türkischen Restaurant um die Ecke.

Bei Lahmacun handelt es sich um einen köstlichen, Pizza ähnlichen, Snack. Übersetzt heißt der Name des türkischen Gerichts „Fleisch und Teig“. Und genau das finden wir auch in einem Stück der Pizza. Ein Stück besteht aus einem Mehl-Teig, das mit Rinderhackfleisch belegt und ausgebacken wird. Die Türken essen dazu einfach ein Stück Petersilie.