Zutaten

1 Bund grüner Spargel {500g}

1 Bund Radieschen

6 EL Olivenöl

Saft einer kleinen Zitrone

600 g Quellforelle kaltgeräuchert

50 g Rucola

Salz und Pfeffer

Für die Frühlings Gremolata

1 Bund Petersilie

50 g Nüsse

1-2 Knoblauchzehen

Zesten einer halben Bio-Zitrone

Salz & Pfeffer

Optional Chili

50 ml Olivenöl


Fisch Carpaccio mit grünem Spargel


Wenn es draußen wärmer wird, dann bleibt die Küche bei uns immer wieder mal kalt: ein Italo- Klassiker saisonal interpretiert serviert. Heimische Lachsforelle als blitzschnelles Fisch Carpaccio. Dazu gibt es grünen, gegrillten Spargel- einfach regional und saisonal genial!

Knuspriges Brot und eine zitronige Vinaigrette runden die italienische Vorspeise für die ganze Familie ab. So einfach, so leicht und so köstlich darf Genuss schmecken.  Das Fisch Carpaccio ist eine feine, leichte Vorspeise, die in nur wenigen Minuten zubereitet ist. Ideales Amuse-Bouche zu einer Hauptspeise mit Fleisch.


Elegant, aber zurückhaltend: Weißburgunder


Gemeinsam mit den Experten von Österreich Wein empfehlen wir zum Fisch Carpaccio Lachsforellen Style eleganten Weißburgunder aus dem Burgenland. Die international weit verbreitete Sorte Weißburgunder ist auch als Pinot Blanc, der Name kommt aus seiner Heimat Frankreich, bekannt. In Italien findet man ihn unter dem Begriff Pinot Bianco. Übrigens ist er das jüngste Mitglied der weitverzweigten Burgunderfamilie. Weißburgunder wird durch sein dezentes Geschmacksprofil gerne zum Verschnitt {als Cuvée} eingesetzt.

Weißburgunder kennzeichnet ein elegantes, oft zurückhaltendes Bukett sowie eine reife Säurestruktur. Junge Weine zeigen sich blumig mit pikanter Säure, gereifte Weine entwickeln einen Geschmack nach Brot und Nüssen und haben Anklängen von Mandeln und Haselnüssen. Hohe Qualitäten werden nach längerer Flaschenreifen erreicht.

Winzer nennen Weißburgunder gerne den dünnhäutigen Gesellen, und zwar im wahrsten Sinne: Die Trauben der Schalen sind relativ dünn und müssen daher besonders sensibel behandelt werden. Auch bevorzugt die Rebsorte warme, kalkhaltige Böden. 

Weißburgunder ist einer der universellsten Speisebegleiter Österreichs. Mit vornehmer Zurückhaltung und geradlinigem Rückgrat ordnet er sich stillschweigend den lauten Aromen diverser Speisen unter, ohne sich beugen zu lassen. Dank ihrer ausgewogenen Säure und ihrer subtilen Frucht eignet sich die Rebsorte hervorragend als Wein für die Begleitung von Menüs mit Fisch, Meeresfrüchten und Spargel.

Wein Tipp zum Fisch Carpaccio: Dazu harmoniert die kühle Kernobst Aromatik von Weißburgunder Ried Gestein Reserve vom Weingut Gisperg aus der Thermenregion. Die Kalkschotter-Böden der Teesdorfer Ried Gestein manifestieren sich in mineralischer Finesse, die perfekt mit dem eleganten Körper des Barrique ausgebauten Weins zusammenspielen.

Weitere Vorspeisen Inspirationen findet ihr hier