Zutaten

6 kleine Äpfel

8 EL geriebene Nüsse {Mandeln oder Haselnüsse}

50 g Butter

Für den Teig:

3 Eier {Größe M} 

60 Staubzucker 

150 g Mehl

½ Pkg. Backpulver 

1 Schuss Rum

30 ml Schlagobers

optional: Mark von 2 Vanilleschoten

Traditionen gibt es an Weihnachten viele. Eines, das haben aber wohl viele gemeinsam: das Dessert. An was denkt ihr, wenn ihr “Weihnachten” und “Dessert” in einem Satz hört? Ganz klar – an Bratäpfel! Duftende Äpfel, mit weihnachtlichen Gewürzen und Nussfüllung, kombiniert mit heißer Vanillesauce – traditioneller geht es am heiligen Abend wohl kaum. Bratäpfel sind aber nicht nur ein tolles Dessert in der Weihnachtszeit, sondern schmecken den ganzen Winter über, denn gerade wenn es draußen besonders kalt ist, wünschen wir uns die heiße Nachspeise herbei, die aus Österreich ja nicht mehr wegzudenken ist. Bei Äpfeln achten wir darauf, dass sie aus Österreich und nicht aus Neuseeland und Co.sind. Äpfel können ja vielfältig verarbeitet werden .